Die Galerie Seippel wurde durch den Kunsthistoriker Dr. Ralf-P. Seippel 1993 in Köln eröffnet. Seit dieser Zeit liegt der Schwerpunkt auf innovativer und internationaler zeitgenössischer Kunst. Im Jahr 2000 ist die Galerie Seippel aus dem Belgischen Viertel Kölns in großzügigere Räume in der Zeughausstraße 26 (Haus der Stiftungen) umgezogen. Sie befindet sich nun im Hauptgalerieviertel Kölns, in fußläufiger Entfernung zum Dom und direkt gegenüber dem berühmten "Römerturm", dem ältesten aufrecht stehenden Gebäude Kölns (50 p.c.).

Seit 1997 ist Dr. Ralf-P. Seippel auch in Südafrika im Bereich der Kunstberatung sowie als Kurator und Organisator kommerzieller und nicht-kommerzieller Ausstellungen tätig. Im Jahr 2007 wurde die Seippel Gallery Johannesburg als Ausstellungsort für aufstrebende europäische und südafrikanische Gegenwartskunst gegründet. Zunächst im August House, Doornfontein, untergebracht, bezog die Seippel Gallery Johannesburg später einen neuen Ausstellungsraum in Arts on Main, Downtown Johannesburg. Die Seippel Gallery Johannesburg stellt derzeit an verschiedenen Orten aus.

Die Künstler der Galerie repräsentieren ein breites Feld zeitgenössischer Kunst, wie Malerei, Skulptur, Fotografie, Grafik, Video, Installation und Lichtinstallation.

Darüber hinaus wurden zahlreiche nicht-kommerzielle Ausstellungen, Workshops und Artist-in-Residence-Programme von der Galerie Seippel Cologne Johannesburg unterstützt und gemeinsam mit anderen Partnern und namhaften Museen weltweit organisiert. Wann immer möglich, veröffentlicht die Galerie Kataloge zu den Ausstellungen, sei es in der Galerie oder in Zusammenarbeit mit der Galerie.


Die Galerie Seippel nimmt seit 1996 an internationalen Kunstmessen teil:

Art Cologne / Art Frankfurt / Cape Town Art Fair / Melbourne Art Fair / Photo Miami / Art Düsseldorf / Fiera Turin / Art Pampelonne / Art.Fair Cologne


Dr. Ralf Seippel hat international als Kurator, Berater und/oder Herausgeber für verschiedene Kulturprojekte gearbeitet:

Collumina Licht Kunst Projekt Köln, 2018 und 2020 / RESPONSIVE Light Art Project Halifax, 2017 und 2019 / Johannesburg Art Dialogues on Photography, 2011 / Mercedes Benz Preis für südafrikanische Kunst und Kultur, 2000 - 2010 / Festival de la Luz Buenos Aires, 2011 / Architektur Biennale Sao Paulo, 2006 / South African Art and Culture Manifestation 2006 / New Identities, Museum Bochum, 2004 / Prag Biennale 1999 / ...